FC Isselhorst | Mein Club
Hamburger Button Created with Sketch.

Starker Jahresabschluss – FCI II schlägt Tabellendritten mit 3:1

Nach zuletzt vier Wochen ohne Pflichtspiel aufgrund des Wetters durfte der FCI noch einmal ran in diesem Jahr. Gast war der Tabellendritte aus Varensell.

 


Bei Temperaturen kurz über dem Gefrierpunkt entwickelte sich auf dem Kunstrasen im Lutterstadion ein ansehnliches Spiel auf Augenhöhe. Man merkte, dass beide Mannschaften mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen wollten. Der FCI konnte gut kombinieren und immer wieder schnell und gefährlich vor das Tor der Gäste kommen. Nach 20 Minuten konnte der FCI sich dann auch belohnen. Über links konnte sich Arow im Zweikampf durchsetzen und verwandelte anschließend eiskalt flach ins linke Eck. Kurz danach der nächste Aufreger, Antunes Loureiro konnte sich im Zweikampf durchsetzten und wurde dann kurz vor dem Tor umgegrätscht, ob dabei auch der Ball getroffen wurde ist zumindest fraglich. Der Schiedsrichter entschied sich dafür weiterspielen zu lassen. Auch die Gäste zeigten dann mal offensive Bemühungen und konnten in der 35. Minute durch einen langen Ball nach vorne ausgleichen. Kurz vor der Halbzeit konnte der FCI dann aber wieder in Führung zu gehen. Erneut wurde Antunes Loureiro im Strafraum gelegt, der Schiedsrichter zeigte direkt auf den Punkt, eine richtige Entscheidung. Der Gefoulte tritt selbst an und vewandelte sicher (42’). Mit dem 2:1 ging es dann auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnte sich der FCI weiter steigern und war nun die klar spielbestimmende Mannschaft. Besonders in den 15 Minuten nach der Halbzeit hatten die Gäste kaum Luft zum atmen. Mehrere sehr gute Einschussmöglichkeiten im Minutentakt wurden liegengelassen oder der Gästetorwart hielt stark. Einmal verhinderte auch das Aluminium eine höhere Führung. Fünf Minuten vor Ende der 90 Minuten konnte der FCI sich dann belohnen, Marques Nero traf mit einem ansehnlichen Fernschuss (85’) und macht so den Sack zu. Anschließend spielte der FCI das Spiel souverän zu Ende.

 

Insgesamt ein hochverdienter Sieg, sodass man mit gutem Gewissen die anschließende Weihnachtsfeier angehen konnte. Spielertrainer Cirsafulli lobte die Einstellung der ganzen Mannschaft, seinen Vorgaben wurden sehr gut umgesetzt. Der FCI geht nun mit guten 24 Punkten nach 16 Spielen in die Winterpause und belegt einen soliden siebten Platz. Weiter geht’s Ende Februar (25.02.18) mit einem Auswärtsspiel beim FSC Rheda II.    

 

Aufstellung FCI: Paepke – Lohmann (78. Lombardi), Noll, Klämbt, Schmidt – Marques Nero, Crisafulli, Wiese (56. Axmann), Baur (70. Hülsmann), Arow – Antunes Loureiro 

Kontakt

Trainer: Frederico Crisafulli

0157/70463942

Co-Trainer: Dominik Müller:

0152/33737170

 

Trainer/Betreuer

Ulf Galander (Betreuer)
Ulf Galander (Betreuer)